Fressnapf

Autor Thema: Blauspray nuten oder nicht??  (Gelesen 3203 mal)

Offline bubble

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
  • Da war ich noch ein Lütter....vor 2 Monaten!!
Blauspray nuten oder nicht??
« am: 11 Dez. 2011, 20:30 »


HUHU ich bis mal wieder ,

da Campino noch seine kleine Wunde hat..ist aber besser geworden..wollte ich gerne mal wissen was ihr von Blauspray haltet. Wenn man sich durch so ein paar Foren liest gibt es Leute die ganz klar dagegen sind und Leute die darauf schwören.

Ich habe es mal bei unserem Pony genusst als er ne kleine Wunde am Bein hatte und finde es irrietierent so nen blauen Fleck auf nen fast weissen Pony zu haben... ::)

Hat aber gewirkt....aber lieber wasche ich Wunden aus und lasse sie natürlich zuwachsen oder höchstens Bepanthen drauf... aber Blauspray....dazu habe ich keine richtige Meinung.

Und ihr??

Offline sorana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 438
    • Wandern mit Esel
Re: Blauspray nuten oder nicht??
« Antwort #1 am: 11 Dez. 2011, 20:40 »
Ich bin ein totaler Fan von dem Blauspray. Nehme es bei Hund, Katz, Esel, Pferd, Ziege... und na ja... auch bei mir ;)
Nachdem ich gesehen habe wie toll es bei den Tieren wirkt, habe ich im Haus immer eine Dose stehen. Habe es gestern wieder gebraucht, da ich mir im Finger geschnitten habe.
Ich finde, dass der einzige Nachteil die blauen Flecken sind.
Einige nehmen lieber das Silberspray, da es länger anhalten soll. Ich habe es noch nicht ausprobiert.

lg
sorana mit dem blauen Finger  ;D

Offline bubble

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
  • Da war ich noch ein Lütter....vor 2 Monaten!!
Re: Blauspray nuten oder nicht??
« Antwort #2 am: 11 Dez. 2011, 21:17 »
@Sorana Grüße an die mit dem blauen Finger!! ::) ;D ;D

Also ich habe eben noch so  ein bissl gegoogelt. Was wohl auch gut sein soll ist "Octiensept" aus der Apotheke. Ist desinfizierent aber brennt nicht...und ist halt klar und das Tier ist nach Anwendung halt nicht eingefärbt.. ;D

Es ist ja gut Wunden zu sehen das sie ordentlich heilen und sich nicht entzünden , verkapseln oder sonstiges..wenn Blauspray drauf ist sieht man das halt nicht mehr.

Glaub ich werde mir das Zeug morgen mal für die Stallapotheke besorgen..

Offline Samura

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 497
Re: Blauspray nuten oder nicht??
« Antwort #3 am: 11 Dez. 2011, 22:43 »
Octenisept, oder Heilerde, die ist auch super, natürlich etwas aufwändiger, als Oktenisept.
Bei Fragen,wegen den Mitteln bitte antworten,oder per PN, denn sonst kann dies auch "nach hinten losgehen"
Lieben Gruß
Samura
Vergiss Deine Träume nicht, und opfere deine Wünsche nicht immer wieder dem Alltag!

Offline Wolf

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.259
  • Eselstute Cindy
Re: Blauspray nuten oder nicht??
« Antwort #4 am: 11 Dez. 2011, 23:39 »
Hallo Samura,
Heilerde würde ich nicht zur Desinfektion von Wunden einsetzen. Es ist aber sehr gut geeignet für Stauchungen, Prellungen, Quteschungen. Ebenfalls hat es entzündungshemmende Eigenschaften. Aber als rein desinfizierender Stoff ziehe ich Octiensept vor. Blauspray habe ich auch schon genommen, mir gefallen aber  die Farbflecken  auf dem Fell (und bei mir) nicht.

Viele Grüße
Wolf aus Rottweil
Man muss jedem Hindernis Geduld, Beharrlichkeit und eine sanfte Stimme entgegenstellen.
Thomas Jefferson

Offline Samura

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 497
Re: Blauspray nuten oder nicht??
« Antwort #5 am: 11 Dez. 2011, 23:52 »
Hallo Wolf, ich hatte keine Fotos, dann hätte ich genauer antworten können.  ;D
Wenn ich eine Wunde sehen kann, dann gibt es von mir genauere Antworten, :) denn jede Wunde sieht anders aus. :D Ich habe eine Ausbildung als Wundexpertin, zwar beim Menschen, aber Esel sind doch auch nur Menschen ;)
Vergiss Deine Träume nicht, und opfere deine Wünsche nicht immer wieder dem Alltag!

Offline Wolf

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.259
  • Eselstute Cindy
Re: Blauspray nuten oder nicht??
« Antwort #6 am: 12 Dez. 2011, 00:13 »
Hallo Samura,
ich bin immer dafür, so wenig wie möglich Chemie einzusetzen. Bei einem Fall von offenen Wunden hat Heilerde meiner Meinung nach nichts zu suchen.
Zum Desinfizieren eignen sich Lösungen mit den Wirkstoffen PVP-Jod (Hexal), Octenidin (Octiensept) oder Chlorhexidindigluconat (CHLORID, in Blauspray enthalten) , die großzügig auf und um die Wunde herum aufgetragen werden. Um einen brennenden Schmerz beim Auftragen zu vermeiden, solltet Ihr Lösungen ohne Alkoholzusatz verwenden. Alle Desinfektionsmittel können bei langdauernder Anwendung die Wundheilung beeinträchtigen und sollten daher nur kurzfristig angewandt werden. Im weiteren Verlauf kann eine Wund- und Heilsalbe mit Dexpanthenol (z.b. Bepanthen) die Wundheilung unterstützen.
Blauspray wurde für die Tiermedizin entwickelt, schadet aber natürlich auch dem Menschen nicht.
Auch die Schulmedizin setzt Heilerde ein, aber für die Anwendung wie von mir im verherigen Beitrag geschrieben,
siehe Link: http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Heilpflanzen+Hausmittel/Wissen/Heilerde-10209.html

Viele liebe Grüße
Wolf aus Rottweil
« Letzte Änderung: 12 Dez. 2011, 00:55 von Wolf »
Man muss jedem Hindernis Geduld, Beharrlichkeit und eine sanfte Stimme entgegenstellen.
Thomas Jefferson

Offline Eselkönig

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.151
    • www.eselhofberne.de
Re: Blauspray nuten oder nicht??
« Antwort #7 am: 12 Dez. 2011, 04:31 »
Diese Wunde wurde unter einsatz von Blauspray,Penecellinsalbe (und Penecellin )mehrmals am Tag geheilt.Bin totaller fan davon weil es die Fliegen abhält.Ein Verband wurde nicht aufgelegt.Die Wunde hat 3 Monate gebraucht zu verheilen.Heute habe ich eine bildschöne Eselin



« Letzte Änderung: 09 Jan. 2013, 08:32 von Eselkönig »
Meine Eselliebe begann 1970.1999 konnte der Traum erfüllt werden!

Offline Wolf

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.259
  • Eselstute Cindy
Re: Blauspray nuten oder nicht??
« Antwort #8 am: 12 Dez. 2011, 08:53 »
Hallo Eselkönig,
wie hat Dein Esel das geschafft, so eine große Wunde zu haben? In diesem Fall hätte ich wahrscheinlich die Wunde vom Tierarzt nähen lassen. Stell doch bitte mal ein Bild rein, wie sie jetzt nach der Heilung aussieht, Danke.

Viele Grüße
Wolf aus Rottweil
Man muss jedem Hindernis Geduld, Beharrlichkeit und eine sanfte Stimme entgegenstellen.
Thomas Jefferson

Offline Ricarda

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 569
    • Esel T-Shirt Shop
Re: Blauspray nuten oder nicht??
« Antwort #9 am: 12 Dez. 2011, 13:03 »
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Honig gemacht. Habe eine offene Stelle, die seit Wochen nicht heilen wollte, ein einziges Mal mit Honig eingeschmiert, 3 Tage später war sie verheilt. Seitdem benutze ich eher Honig als irgendwas anderes.

Offline Eselkönig

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.151
    • www.eselhofberne.de
Re: Blauspray nuten oder nicht??
« Antwort #10 am: 12 Dez. 2011, 14:17 »
Die Wunde ist durch einen Stutenbiss entstanden.Das Problem war das wir gerade in Frankreich waren und jemand fremdes Aufgepasst hat.Nähen ging nicht mehr laut Aussage des TA da man dieses sofort und binnen 24 Stunden nur machen kann.Selbst das Fell ist wieder nachgewachsen.Das Fohlen war zu dem Zeitpunkt 3 Monate alt.Lg
« Letzte Änderung: 09 Jan. 2013, 08:33 von Eselkönig »
Meine Eselliebe begann 1970.1999 konnte der Traum erfüllt werden!

Offline Wolf

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.259
  • Eselstute Cindy
Re: Blauspray nuten oder nicht??
« Antwort #11 am: 12 Dez. 2011, 22:50 »
Hallo Ricarda,
Honig hilft auch bei schlecht heilenden Wunden beim Menschen sehr gut. Auch Propolistinktur, die ebenfalls von Bienen stammt, hat eine hohe desinfizierende und heilende Wirkung. Hier der Link zu Propolis:
http://propolis.heilen-mit-naturheilkunde.de/  und danach gleich der zu Honig:
http://www.ukb.uni-bonn.de/42256BC8002AF3E7/vwWebPagesByID/9844AA06BBC91D7FC12571B9001E66C2
In meiner Jugendzeit habe ich 10 Jahre Imkerei betrieben und mich sehr intensiv mit den Wirkungen von Honig und den Stoffen aus dem Bienenvolk beschäftigt, ich schwöre noch heute drauf.

Viele Grüße
Wolf aus Rottweil
Man muss jedem Hindernis Geduld, Beharrlichkeit und eine sanfte Stimme entgegenstellen.
Thomas Jefferson

Offline Samura

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 497
Re: Blauspray nuten oder nicht??
« Antwort #12 am: 17 Dez. 2011, 23:04 »
Hallo Samura,
ich bin immer dafür, so wenig wie möglich Chemie einzusetzen. Bei einem Fall von offenen Wunden hat Heilerde meiner Meinung nach nichts zu suchen.
Zum Desinfizieren eignen sich Lösungen mit den Wirkstoffen PVP-Jod (Hexal), Octenidin (Octiensept) oder Chlorhexidindigluconat (CHLORID, in Blauspray enthalten) , die großzügig auf und um die Wunde herum aufgetragen werden. Um einen brennenden Schmerz beim Auftragen zu vermeiden, solltet Ihr Lösungen ohne Alkoholzusatz verwenden. Alle Desinfektionsmittel können bei langdauernder Anwendung die Wundheilung beeinträchtigen und sollten daher nur kurzfristig angewandt werden. Im weiteren Verlauf kann eine Wund- und Heilsalbe mit Dexpanthenol (z.b. Bepanthen) die Wundheilung unterstützen.
Blauspray wurde für die Tiermedizin entwickelt, schadet aber natürlich auch dem Menschen nicht.
Auch die Schulmedizin setzt Heilerde ein, aber für die Anwendung wie von mir im verherigen Beitrag geschrieben,
siehe Link: http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Heilpflanzen+Hausmittel/Wissen/Heilerde-10209.html

Viele liebe Grüße
Wolf aus Rottweil

  ;D Super!!! gelesen??? Nochmal: bei Wunden Oktenisept und Beta. Danach Heilerede.
Vergiss Deine Träume nicht, und opfere deine Wünsche nicht immer wieder dem Alltag!

Eselwelt.org

Re: Blauspray nuten oder nicht??
« Antwort #12 am: 17 Dez. 2011, 23:04 »
Pferde Shop zooplus

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40